Christbäume zieren Eingang der Pfarrkirche Anzenkirchen
 
Triftern. Gestaltungsmaßnahmen im öffentlichen Bereich gehören zu den vielfältigen Tätigkeitfeldern des Gartenbauvereins (GBV). In der vorweihnachtlichen Zeit wurden auch heuer wieder zwei Christbäume am Eingang der Anzenkirchener Pfarrkirche aufgestellt, die das gegenüberliegende Wandgemälde mit dem auferstandenen Christus einrahmen. Gespendet wurden die beiden Fichten, wie auch schon im Vorjahr von der Familie Weitl aus Anzenkirchen. GBV-Beiratsmitglied Hans Schantz hat heuer eine neue Halterung für die beiden Deko-Kübel gefertigt, wofür ihm bei der Saisonabschlussfeier von 1. Vorsitzender Elisabeth Reiter ebenso wie den Baumspendern besonders gedankt wurde. Sie selbst hat die Christbäume mit Lichterketten geschmückt, die rechtzeitig zum ersten Advent erstrahlten. Eine weitere Maßnahme des Gartenbauvereins im kirchlichen Bereich ist der Osterschmuck am Haupteingang der Pfarrkirche St. Stephan Triftern. „Jetzt fehlt nur noch eine gestalterische Aktion bei der Pfarrkirche Neukirchen“ blickt die Vorsitzende nach vorne. Denn auch im Gemeindeteil Neukirchen habe der GBV zahlreiche Mitglieder.
  • er
Foto: red