Verwaltungssoftware  „MP-Feuer“ kommt zur Anwendung
 
Triftern. Eine einheitliche Verwaltungssoftware namens „MP-Feuer“ stellt das Landratsamt den Gemeinden zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung. Dem hierfür erforderlichen Abschluss einer Vereinbarung mit dem Landkreis stimmte der Marktgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung zu.
Wie von Geschäftsleiter Siegfried Schmied vorausgehend ausgeführt wurde, werde die Software auf Kosten des Landkreises beschafft. Der Markt als Nutzer habe für seine sieben Feuerwehren die softwaretechnischen Einrichtungen betriebsbereit vorzuhalten. Hierzu gehöre auch, dass die für den Zugriff auf die Daten notwendige Internetverbindung hergestellt und aufrechterhalten werde.
Das Programm „MP-Feuer“ beinhalte Schmied zufolge alle Funktionen um eine Feuerwehr unter Einhaltung der entsprechenden Sicherheitsstandards professionell zu verwalten. Zu den wesentlichen Anwendungsvorteilen zählten die Erfassung und Pflege der Stammdaten der Mitglieder einschließlich der Bereiche Einsätze, Übungen, Ausbildung und Ausstattung sowie die Inventarisierung und Überwachung der Fahrzeuge und Geräte.
  • er