Fachklassentrakt-Sanierung: 13 Aufträge erteilt
 
Triftern. Die energetische Sanierung des 1976 errichteten Fachklassentraktes der Lenberger Grund- und Mittelschule kann nun angegangen werden. Zu 13 Gewerken vergab der Marktgemeinderat die Aufträge, die letztlich eine Summe von 333.437 Euro ausmachten.
13-mal musste 2. Bürgermeister Karl Altmann insoweit über die vorliegenden Ergebnisse der vom Ingenieurbüro Desch durchgeführten Ausschreibungen abstimmen lassen. Alle Zuschläge wurden ohne Diskussion und einstimmig erteilt.
Die höchste Vergabesumme entfiel mit 73.601 Euro auf die Erneuerung und Einrichtung der Schulküche, mit der die Firma Eisenreiter, Brombach, als günstigster Bieter beauftragt wurde. Ein weiterer größerer Posten waren die Baumeisterarbeiten. Hier hatte die Firma Gehringer, Pfarrkirchen, mit 59.437 Euro das niedrigste Angebot abgegeben. Dieses war beim Gewerk Tischlerarbeiten-Kunststofffensterelemente mit 52.621 Euro von der Firma Blüml, Neukirchen, gekommen.
Die weiteren Aufträge gingen für Heizung/Sanitär an die Firma Isaak, Tettenweis, mit 14.584 Euro, für die Elektroinstallation an die Firma Seibold, Rotthalmünster mit 38.043 Euro, für die Tischlerarbeiten-Innentüren an die Firma Kasberger, Passau, mit 13.613 Euro, für die Metallbauarbeiten an die Firma Grünleitner, Ering, mit 23.043 Euro und für die Trockenbauarbeiten an die Firma Bauer, Tiefenbach, mit 9.888 Euro.
Den Zuschlag erhielten für die Estricharbeiten die Firma Blöchl, Röhrnbach, mit 6.420 Euro, für die Malerarbeiten die Firma Karlhuber, Neukirchen, mit 11.596 Euro und für die Bodenbelagsarbeiten die Firma Stauber Eggenfelden, mit 10.533 Euro. Der Sonnenschutz wurde mit 18.814 Euro an die Firma Gruber-Maler, Pocking vergeben und der volumenmäßig niedrigste Auftrag, die Lieferung der Vorhänge, mit 1.454 Euro an die Firma Stauber, Eggenfelden.
  • er