Maßnahmenkonzept zur Energie- und CO2-Einsparung in kommunalen Anlagen zur Wasserver- und Abwasserentsorgung

Der Markt Triftern beteiligt sich an dem Maßnahmenkonzept zur Energie- und CO2-Einsparung in kommunalen Anlagen zur Wasserver- und Abwasserentsorgung.

Projektziel:
Fachkundige Untersuchung der kommunalen Anlagen zur Wasserver- und Abwasserentsorgung von acht Gemeinden auf Möglichkeiten zur Energie- und CO²-Einsparung sowie auf Wirtschaftlichkeit. Das Projekt ist Bestandteil der nationalen Klimaschutzinitiative (Teilkonzept).

Handlungsfelder:
Nachhaltige Brunnenbewirtschaftung
Intelligente Trinkwasserverteilung
Energetische und verfahrenstechnische Optimierung von Kläranlagen
Nachhaltige Verwertung von Klärschlamm, Gülle und Grünschnitt
Intelligente Kanalnetzsteuerung

Beteiligte Gemeinden:
Gemeinde Aldersbach
Markt Arnstorf
Markt Eichendorf
Gemeinde Johanniskirchen
Gemeinde Roßbach
Gemeinde Schönau
Markt Simbach bei Landau
Markt Triftern

Durchführung der Untersuchung und Erarbeitung des Maßnahmenkonzeptes:
HPE GmbH & Sehlhoff GmbH (Bietergemeinschaft) Untersuchungen für die Handlungsfelder „Nachhaltige Brunnenbewirtschaftung“ und „Intelligente Trinkwasserverteilung“.
Weber-Ingenieure GmbH Untersuchungen für die Handlungsfelder „Energetische und verfahrenstechnische Optimierung von Kläranlagen“, „Nachhaltige Verwertung von Klärschlamm, Gülle und Grünschnitt“ und „Intelligente Kanalnetzsteuerung“.

Bürgermeister Alfons Sittinger mit den Projektleitern der beauftragten Ingenieurbüros:

(von links) Franz Hofmann von HPE, Wolfgang Kuschel von Sehlhoff, Bürgermeister Alfons Sittinger und Johann Flohr von Weber-Ingenieure



Zeitraum:
Untersuchungen: Juli bis Dezember 2011
Projektlaufzeit: August 2010 bis August 2012

Förderkennzeichen: 03KS0491

Der Markt Arnstorf leitet das Projekt federführend. In der Projektsteuerung unterstützt das Regionalmanagement XperRegio den Markt Arnstorf.
Ansprechpartnerin Elisabeth Wimmer, Tel.08723-437427, E-Mail: elisabeth.wimmer@xperregio.de

Links:
www.bmu.de
www.bmu-klimaschutzinitiative.de
www.fz-juelich.de/ptj/klimaschutzinitiative


Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Gefördert durch