Erlebnisreiche Stunden im Wald

Kinder hatten viel Freude beim Ferienprogramm des Gartenbauvereins
 
Triftern   Mit großem Interesse und viel Eifer machten sechzehn Kinder im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogrammes bei dem vom Gartenbauverein (GBV)  angebotenen  Erlebnistag im Wald mit.
Im Gebiet des Dreimühlentales wurde an verschiedenen Stationen Halt gemacht und der Wald mit seinen Geheimnissen auf spielerische Art erkundet. Das GBV-Team um Organisationsleiter Stefan Sintke , mit 2.Vorsitzender Ute Pilstl, den Vorstandsmitgliedern Gertraud Reitmeier, Günther Broda und Hans Schantz sowie Gerhard Pilstl hatte sich dazu einiges interessantes einfallen lassen.
Bei schönstem Wetter machte sich die Gruppe nach einem Begrüßungs- und einem Kennenlernspiel auf den Weg zu Flurbereinigungsdenkmal am „Dreiländereck“ Lengsham/Voglarn/Wiesing in der Nähe von Steinbach. Dort angekommen ordneten die Kinder bei einer Art  Memoryspiel zwei Objekte je einer Baumart zu. In einer Schachtel ertasteten sie Fundstücke aus dem Wald. Durch ein Fernglas durften sie den Ausblick in Richtung Triftern genießen.
Beim Abstieg machten die Kinder einen Umweg zu einem Baum mit einem Spechtloch, an dem die Nahrungssuche des Spechtes erklärt wurde. Außerdem kam die Gruppe an einem großen Ameisenhaufen vorbei, wo das bunte Treiben beobachtet wurde und die Kinder Eigenheiten der Ameisen erfuhren. 
Zum Abschluss  der Tour durch den Wald traf man sich in einem "Lager", bestehend aus einem Kreis Findlingen,  mit Ästen darauf als Sichtschutz. Dort gab es auch eine Brotzeit .
Nach dieser Stärkung bastelten die Kinder aus kleinen Fundstücken , wie Blätter, Früchten oder Steinen, Bilder, die sie dann mit nach Hause nehmen konnten.
Verabschiedet wurden sie von GBV-Vorsitzender Elisabeth Reiter, die bei dieser Gelegenheit den Organisatoren des Walderlebnistages Dank und Anerkennung für ihr Engagement  aussprach.


Sichtlich   Spaß machte den Kindern der Walderlebnistag beim Gartenbauverein. Mit auf dem Bild die Organisatoren (von rechts) Stefan Sintke, Gertraud Reitmeier, Ute und Gerhard Pilstl, Günther Broda  sowie  1.Vorsitzende Elisabeth Reiter.