Neue Gehwegkappen für die Altbachbrücke
 
Triftern. Mehrere Wochen war die Altbachbrücke in der Pfarrkirchner Straße im Zuge der Staatsstraße 2110 Baustelle. Jetzt sind die Arbeiten mit der Sanierung der Brückenkappen abgeschlossen.
Durchgeführt wurden sie im Auftrag des Straßenbauamtes Passau-Servicestelle Pfarrkirchen mit dem Ziel der Verbesserung der Verkehrssicherheit des Gehweges der sogenannten Abel-Brücke. Die Brückenkappen, das ist der Betonstreifen zwischen Geländer und Fahrbahn, unterliegen einem normalen Verschleiß. Zu deren Instandsetzung musste u.a. der schadhafte Beton abgetragen, die korrodierte Bewehrung saniert bzw. ergänzt und eine neue Beschichtung aufgetragen werden.
Nach Angaben des Straßenbauamtes haben die Arbeiten den Freistaat Bayern als Straßenbaulastträger rund 60.000 Euro gekostet. Diese Sanierungsmaßnahme erfährt indes noch eine Fortsetzung, weil das bislang im Gehwegbereich verlaufende Telefon-kabel an die Brückenunterseite verlegt werden muss. Es ist dies eine Eigenleistung der Deutschen Telekom.
Der Zeitpunkt, wann von dieser die Kabelumlegung vorgenommen wird, ist noch nicht bekannt. Für Autofahrer ist mittlerweile die Zeit der Verkehrsbehinderungen vorbei. Fußgänger müssen aber bis zum Abschluss der Arbeiten durch die Telekom noch auf die gegenüberliegende Brückenseite ausweichen.
                                                                                                          - er