Gartler waren in  Rosenheim

Triftern Mit einer Tagesfahrt zum Christkindlmarkt in Rosenheim rundete der Gartenbauverein (GBV) sein Jahresprogramm 2011 ab.
Der vier Wochen dauernde Weihnachtsmarkt mit seinen knapp 50 Buden ist eingebettet in die historischen Fassaden der Rosenheimer Altstadt. Das Angebot ist in der Innstadt nicht wie andernorts überwiegend kulinarisch orientiert, sondern setzt auffallende Akzente in kunstgewerblicher Richtung.
Bevor die Ausflügler am Nachmittag die voralpenländisch geprägte Atmosphäre des Rosenheimer Christkindlmarktes und damit schon weihnachtliche Vorfreude genießen konnten, besichtigten sie die Kaffeerösterei Dinzler am Irschenberg. Das Rosenheimer Unternehmen hat sich dort mit seinem Betrieb samt Erlebniswelt im vergangenen Jahr angesiedelt. Bei einer Führung durch die Rösterei stand das Erleben von „Kaffee mit all seinen Sinnen“ im Mittelpunkt. Vorausgehend  gab es bei einer Filmvorführung viel Wissenswertes über den Anbau und die Verarbeitung des „schwarzen Goldes“ zu erfahren. Eine recht anschauliche Ergänzung dazu war der interaktive „Kaffeetisch“, der noch offenen Fragen in medialer Form beantwortete.
Auf der Heimfahrt wurde von 1.Vorsitzender Elisabeth Reiter eine Vorschau auf die
GBV-Veranstaltungen des nächsten Jahres gegeben. Gestartet werde am 24.Januar mit einem Vortrag über bewährte und neue Gemüsesorten, den Adolf Guggenberger aus Simbach/Inn halten werde. Die Jahreshauptversammlung sei für 26.Februar im Gasthaus Irber angesetzt.
                                                                                                        -       er