Abordnung der Landfrisch-Molkerei Wels auf Stippvisite im Markt
 
Triftern. Zur Besichtigung von Betrieben machte eine Abordnung der oberösterreichischen Landfrisch-Molkerei eine Exkursion in den Markt Triftern. Die Stippvisite ins Nachbarland war auf Initiative von Josef Ammer aus Haidberg (Gemeindeteil Neukirchen) zustande gekommen.
Ammer ist Mitglied des Aufsichtsrates der Landfrisch-Molkerei, die seit 2009 mit der Berglandmilch mit Sitz in Wels fusioniert ist. Zu diesem größten österreichischen Milchverarbeitungsunternehmen (über 50 % Marktanteil), gehört seit 1999 auch das Rottaler Milchwerk Karpfham .
Auf dem Fahrtenprogramm stand zunächst die Besichtigung des Betriebes des Initiators der Tour ins Rottal. Josef Ammer zeigte der Gruppe seinen Biobetrieb. Großes Interesse galt dabei der Gewinnung von Strom aus Sonnenenergie durch Photovoltaikanlagen auf dem Dach des Hofes in Haidberg.
Nächstes Ziel war der Herdebuchbetrieb für Fleckviehzucht der Familie Bachmeier in Lehndobl (Gemeindeteil Anzenkirchen). Viele, auch in Österreich bekannte Zuchtlinien stammen aus diesem Betrieb. Gastgeber Walter Bachmeier verstand es ausgezeichnet Zuchtziele und Zuchtmerkmale zu präsentieren.
Sehr angetan waren die Gäste aus dem Land der tausend Hämmer im Rottaler Hammerwerk Wensauer in Anzenkirchen von der dort zu sehenden Handwerkskunst und Schmiedearbeit. Dies wurde am Beispiel der Fertigung eines Klöppels für eine Glocke recht eindrucksvoll sichtbar. Seniorchef Eduard Wensauer erklärte den Besuchern, dass Klöppel seines Betriebes an Glockengießereien in ganz Europa geleifert würden.
Die Abordnung der Landfrisch-Molkerei war auch im Rathaus Triftern zu Gast. 1.Bürgermeister Walter Czech freute sich über den Besuch und stellte dabei kurz die Gemeinde vor. Dankesworte gingen an Josef Ammer, der auch Mitglied des Marktgemeinderates ist, dafür, dass er diese Exkursion zustande gebracht habe.
 
Bei dieser war auch der Vorstandsvorsitzende der Berglandmilch, Hans Schneeberger mit von der Partie. Mit dabei war auch Generaldirektor Herbert Altendorfer, Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied der Landfrisch-Molkerei. Von seiten des Rottaler Milchwerkes nahmen Vorstand Rupert Pfaffinger und Aufsichtsratsvorsitzender Hans Engl an der Besichtigungsfahrt teil.
                                                                                                                                  - er